QR-Code

"In ihren fotografischen Arbeiten, die in einer größeren Serie gezeigt werden, ist sie selbst die Akteurin. Die Motive sind inszeniert. Barbara Armbruster zeigt sich in verschiedenen Verkleidungen, trägt alte Kleidungsstücke vom Flohmarkt und Perücken. Sie schlüpft in unterschiedliche Rollen und Identitäten, sie nimmt bekannte, und doch verstörende Posen und Haltungen ein, die auf eigenwillige Weise mit dem Raum korrelieren oder ihm zu widersprechen scheinen. Den Fotografien haftet etwas Rätselhaftes an, auch wenn die Räume, die sie zeigt, konkret benennbar sind wie Ballettsaal, Keller, Feld oder Wohnzimmer. "(Zitat aus der Einführung von Adrienne Braun zur Ausstellung 2008 Städtische Galerie Kirchheim)

Aktuell    Ausstellungen    Projekte

Go to top